Überschrift

Das Projekt "Streicherklasse" an der Katholischen Schule Liebfrauen

Das Projekt STREICHERKLASSE wendet sich an interessierten Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse, die noch kein Streichinstrument spielen. Im Rahmen des regulären Musikunterrichts am Vormittag erlernen sie das Spiel eines selbstgewählten Streichinstruments. Ergänzt wird dieser zweistündige Unterricht im Klassenverband durch eine weitere Schulstunde in den jeweiligen Instrumentalgruppen: Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass. Das Unterrichtsprojekt läuft über 2 Jahre und wird an der KSL in den Jahrgangsstufen 7 und 8 angeboten.

Einzelheiten

Klassenmusizieren ist eine Lehrmethode, die den Musikunterricht in der Schule lebendig und interessant gestaltet. Die Schüler lernen das Musizieren mit Orchesterinstrumenten vom ersten Takt an im Klassen-verband. Dabei stehen die Freude am Musizieren, das Musikerlebnis in der Gemeinschaft und die Stärkung des Selbstwertgefühls im Mittelpunkt der musikalischen Förderung. Diese Art des Musikunterrichts kommt ursprünglich aus Amerika und Kanada und wird dort seit vielen Jahren mit großem Erfolg praktiziert.
Zwei Dinge sind hierbei besonders wichtig:

  • Der Musiklehrer, der nach der Methode „Klassenmusizieren“ unterrichtet, wurde von der „Akademie für Musikpädagogik“ in Mainz in Fortbildungskursen auf die speziellen Anforderungen eines qualifizierten Instrumental-Gruppenunterrichts vorbereitet.
  • Auch bei Schülerinstrumenten dürfen keine Abstriche an der Qualität gemacht werden. Wir bemühen uns mit jedem zur Verfügung gestellten Instrument, diesem hohen Anspruch gerecht zu werden.

Neben dem gemeinsamen musikalischen Erfolgserlebnis fördert die „spielerische“ Lernmethode des Klassenmusizierens auch das Sozialverhalten. Die Schüler üben nicht nur Töne, sondern im gemeinsamen Musizieren auch Rücksicht und Verantwortung. Insofern leistet das aktive Musizieren einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Die Motivation und Konzentration jedes Einzelnen wird durch das Klassenmusizieren gefördert.

Rahmenbedingungen

  • Die Instrumente werden Ihnen von einem Instrumentenverleiher zur Verfügung gestellt.
  • Der Instrumentalunterricht (2 Std./Woche) findet innerhalb der regulären Musikstunden am Vormittag statt!
  • Ergänzend dazu erhalten die Schüler 1 Stunde professionellen Unterricht in Kleingruppen in den Randstunden.
  • Auch Schüler, die bereits ein anders Instrument (Klavier, Flöte, Gitarre) spielen, sind angesprochen. Das Orchesterinstrument kann die bereits vorhandenen Kenntnisse in idealer Weise ergänzen.
  • Die Gesamtkosten für die Instrumentenausleihe (incl. Versicherung) und den zusätzlichen Instrumentalunterricht durch Honorarkräfte belaufen sich auf monatlich 33,- Euro.

  LATEA  |   2019