Überschrift

Wettbewerbskultur

In unserem Schulleben befinden wir uns miteinander auf dem Weg. Doch nicht immer bedeutet das, dass unsere Schüler*innen den Weg auch alle im gleichen Tempo beschreiten. Zum Erwachsen werden gehört der Teamgeist und das Zusammenarbeiten, aber auch das Messen mit der Peer-Group, das Teilnehmen an Wettbewerben, das Wachsen an Herausforderungen, die der normale Schulalltag so nicht bietet. Insbesondere in der Förderung begabter Schüler*innen ist es von großer Bedeutung, ihnen Möglichkeiten zu geben, ihre kognitiven Potenziale auszureizen und sich über den Schulunterricht hinaus zu engagieren.

Darum ermutigt die Katholische Schule Liebfrauen alle ihre Schüler*innen zur regelmäßigen Teilnahme an Wettbewerben in verschiedensten Farben und Formen. Von kleinen schulinternen Knobelwettbewerben bis hin zu großen bundesweiten Wettbewerben, für Schüler der Unter-, Mittel- und Oberstufe, mal alleine, mal im Team oder im Klassen- oder Kursverband – Jede*r Schüler*in findet das Wettbewerbsformat, das zu ihm oder ihr passt und indem er oder sie zu Höchstleistung auflaufen kann.

Eine Auswahl der Wettbewerbe, an denen unsere Schüler*innen teilnehmen:

Mathematik

Naturwissenschaften

Gellschaftswissenschaften

Sprachen

Deutsch/Wirtschaft

Sport

  • Mini-Marathon
  • Jugend trainiert für Olympia in verschieden Disziplinen

Eine kleine Auswahl unserer erfolgreichen Teilnehmer*innen des vergangenen Jahres:


Johannes Jung, Schüler der 12. Jahrgangsstufe, errang den 3. Preis in der zweiten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik 2019.

Gleich zweimal war die KSL erfolgreich im bundesweiten Schreibprojekt „Jugend und Wirtschaft“, das von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Kooperation mit dem Bankenverband ausgerichtet wird.

Max Ufer, Schüler der 12. Jahrgangsstufe, errang einen Artikelpreis für herausragende Beiträge, die im Wirtschaftsteil der F.A.Z. veröffentlicht wurden. Gleichzeitig erhielt der ganze am Projekt beteiligte Kurs einen Schulpreis in Höhe von 2500 Euro für besonderes Engagement und zahlreiche gute Artikel, von denen bislang fünf auf der monatlich erscheinenden Seite Jugend und Wirtschaft gedruckt wurden.






Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!!!



  LATEA  |   2019