K•S•L = 2015 

Schüler/innen der Liebfrauenschule gewinnen Preise beim digitalen Mathe-Adventskalender 2014!

Welche drei positive ganzzahlige Faktoren K, S, L ≠ 1 ergeben als Produkt 2015?

Diese und weitere Aufgaben luden am 23. Januar 2015 auf der Preisverleihung des Mathe-Adventskalenders im Audimax der TU Berlin zum Nachdenken ein. Durch die Verleihung führte Professor Ziegler vom DFG-Forschungszentrum Matheon, zusätzlich gab es musikalische Untermalung durch zwei Musikstudenten.

Unter den knapp 170.000 Teilnehmern des Mathe-Adventskalenders waren – wie auch schon in den Jahren zuvor – wieder viele Schüler/innen der KSL, von denen sechs sogar Preise erzielten:

  • Claudia Rösler (1. Semester) gewann einen sensationellen ersten Preis in der Kategorie „11. – 13. Klasse“ und erhielt, wie könnte es anders sein, einen Taschenrechner.
  • Zudem erreichten Max Sommer, Charlotte Bruderek (7. Klasse), Dominik Jousef, Linnea Zunk und Jakob Hack (9. Klasse) jeweils zweite und dritte Preise in ihren jeweiligen Jahrgangsstufen.

Der digitale Mathe-Adventskalender ist in drei Stufen unterteilt, nämlich 4. bis 6., 7. bis 9. und 10. bis 13. Klasse. Der Kalender motiviert jedes Jahr aufs Neue vom 1. bis zum 24. Dezember zum täglichen Knobeln:

Die Aufgaben des kleinen Kalenders bis zur 9. Klasse sind mit etwas Nachdenken meist gut lösbar und stets liebevoll illustriert. Die Aufgaben des großen Kalenders hingegen sind keineswegs so „langweilig“ und praxisfern wie normale Lehrbuchaufgaben, da sie an echte Probleme angelehnt sind. Da kommt es schon einmal vor, dass man die ein oder andere Nacht in Gesellschaft mathematischer Formeln verbringt, da die Aufgaben jeweils noch am selben Tag bis 24 Uhr gelöst werden müssen.

Für jede richtig gelöste Aufgabe gibt es Punkte, die Sieger werden dann unter den besten Teilnehmern ausgelost.

Übrigens, die Lösung zur Aufgabe im Titel lautet: 5 * 13 * 31 = 2015.

Christian Flach, Ehemaliger

 


Suchen

Aktuelle Termine

KSL Template