banner

Impressionen vom Semestertag

Wim Tag mit dem ganzen Semester:

9:00 Uhr. Langsam füllt sich die Schule mit Schüler*innen des zweiten Semesters. Doch bevor es auf den Schulhof geht, wird vorher zweimal Halt gemacht.

An einem Tisch links neben der Mensa sitzt Frau Hielscher; bei ihr trägt sich jede*r Schüler*in in die Anwesenheitsliste ein. Als Nächstes wird in der Mensa gestoppt, dort laufen die Vorbereitung für unser Büfett im Anschluss an das Tagesprogramm. In der Mensa befinden sich bereits die fleißigen Helfer*innen des Semestertages; sie nehmen eifrig alle Lebensmittel für das Büfett entgegen.

Beide Stopps hinter uns, legen wir anschließend den Weg zum Schulhof ein. Dort findet, zum ersten Mal in unserer Schulgeschichte, ein Gottesdienst unter freiem Himmel statt.
Geleitet wir dieser von Pfarrer Nehk und findet seine musikalische Begleitung in Form eines kleinen Ensembles aus unserem Semester.
Für die Technik ist an diesem Tag unsere tatkräftige Technik-AG am Werk.

Der Gottesdienst wird von Schüler*innen und Lehrer*innen als erfrischendes Gegenstück zum bewährten „Indoor-Gottesdienst“ wahrgenommen. Bemerkenswert ist, wie ein einfacher Ortswechsel die gesamte Atmosphäre auflockert.

Nach dem Gottesdienst wird uns von den Semestersprecher*innen der weitere Tagesablauf erklärt. Die Rede ist von Spielen, darunter auch diverse Kennenlernspiele, die nach fünf Jahren zwar überflüssig erscheinen, erstaunlicherweise trotzdem viel Spaß gemacht haben. Das Organisationsteam hat insgesamt acht Stationen, die von jeweils zwei Helfer*innen betreut werden. An diesen Stationen ziehen wir in Gruppen zu je 15 Personen vorbei. Dabei erwartet uns an jeder Station etwas Neues. Wir nehmen Teil an einem Quiz, spielen Scharade, erraten Lieder in fünf Sekunden Spielzeit, spielen Basketball und diverse andere Gruppenspiele.

Nach diesem doch sehr aktiven Teil des Tagesprogramms steht nun das lang ersehnte Büfett als nächster Programmpunkt an. Bei Musik - die Playlist wurde übrigens vom gesamten Semester erstellt - stehen und sitzen wir in Grüppchen auf dem Schulhof und lassen den Tag langsam ausklingen.

Bevor der erste Semestertag der KSL vorbei ist, findet mit dem ganzen Jahrgang noch eine letzte Aktivität statt: Ein Spiel, bei dem die verschiedenen LKs unseres Semesters gegeneinander antreten. Dabei wird jedem LK die Aufgabe gegeben, aus ihrer Mitte eine Person für folgende Fragen auszuwählen:

  • Wer betritt die Schule immer kurz nach acht?
  • Wen findet man seinen Hausaufgaben meistens in der U-Bahn erledigen?
  • Wer ist know-it-all im Kurs?
  • Wer muss immer alles ausdiskutieren?

Nach diesem witzigen Spiel der etwas anderen Art ist der Semstertag beendet.
Wir Schüler verlassen mit einem Lächeln auf den Lippen und einem vollem Magen die Schule, während das Organisationsteam dafür sorgt, dass die Schule im ordentlichen Zustand zurückgelassen wird.

Als Letztes wollen wir uns noch einmal herzlich bedanken bei Herrn Kolbe, Pfarrer Nehk, Herrn Huber, Frau Hielscher und weiteren Aufsichten, dem Technik-Amt, dem Musik-Ensemble und dem Organisationsteam!
Der Semestertag am Bundesjugendspieltag 2018 war ein voller Erfolg!

Serina Taylor (3. Sem.)


Suchen

Aktuelle Termine

Montag, 24.09.18
SV-Fahrt

Dienstag, 25.09.18
SV-Fahrt

Montag, 01.10.18
8. Kl.: 1. WPF-Arbeit Schiene I (Sprache)

Dienstag, 02.10.18
9.+10. Kl.: 1. WPF-Arbeit Schiene I (Sprache)

Mittwoch, 03.10.18
Tag der Dt. Einheit

Samstag, 06.10.18
1. Nachschreibetermin

Freitag, 12.10.18
Romfahrt bis 19.10.18

Samstag, 20.10.18
Herbstferien (bis 4.11)

Samstag, 08.12.18
Schulball im Palais am Funkturm

KSL Template