Klassenmusizieren

Klassenmusizieren ist eine Lernmethode, die den Musikunterricht in der Schule lebendig und interessant gestaltet. Die Schüler lernen das Musizieren mit Orchesterinstrumenten vom ersten Takt an im Klassen-verband. Dabei stehen die Freude am Musizieren, das Musikerlebnis in der Gemeinschaft und die Stärkung des Selbstwertgefühls im Mittelpunkt der musikalischen Förderung.

Klassenmusizieren mit Streichinstrumenten geht zurück auf Paul Rolland, der in seiner langjährigen Tätigkeit als Professor für Violine und Violindidaktik an der Universität Illinois seit 1966 elementare Bewegungsabläufe auf Streichinstrumenten analysiert und die Ergebnisse in einem umfangreichen pädagogischen Werk vorgelegt hat. Sein oberstes Ziel war dabei, Natürlichkeit und Spannungsfreiheit der Bewegungen am Instrument zu erreichen. Dabei machte er sich die Tatsache zunutze, dass in der Streichergruppe vom ersten Unterrichtstag an ein gemeinsames, motivierendes Klangerlebnis möglich ist. Schon nach der ersten Unterrichtsstunde gehen die Kinder mit der Erfahrung nach Hause, eine bestimmte Melodie gemeinsam erarbeitet und zupfend zum Klingen gebracht zu haben.

Neben dem gemeinsamen musikalischen Erfolgserlebnis fördert die „spielerische“ Lernmethode des Klassenmusizierens auch das Sozialverhalten. Die Schüler üben nicht nur Töne, sondern im gemeinsamen Musizieren auch Rücksicht und Verantwortung. Insofern leistet das aktive Musizieren einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Die Motivation und Konzentration jedes Einzelnen wird durch das Klassenmusizieren gefördert.

 Aufnahme: Fachbereich Musik, Schülerrinnen der KSL

Der Unterricht im Fach Musik

Die Lehrkräfte: Martin Berndt, Corinna Gönner, Andreas Müller, 
Bruno Nellessen, Dr. Larissa Niekisch, Andreas Wittmer

 


Das Fach Musik nimmt im Fächerkanon einen besonderen Platz ein. Es ist nicht nur Unterrichtsfach, denn musikalische Aktivitäten werden an der KSL auch im AG-Bereich ausgeübt. Zwei wöchentliche AG-Stunden bieten hierzu die Gelegenheit: Freitags in der 7./8. Stunde findet nahezu für die gesamte Oberstufe und Mittelstufe kein anderer Unterricht statt, so dass im Schulchor bzw. Schulorchester geprobt werden kann.


In einer Welt, in der Rücksichtslosigkeit, Egoismus und das Materielle an oberster Stelle stehen, wollen wir mit unserer musikalischen Arbeit einen Gegenakzent setzen. Wir wollen vor allem in den Musik-Arbeitsgruppen den Schülern die praktische Auseinandersetzung mit der Musik ermöglichen. Dabei sollen die Jugendlichen durch das gemeinsame Musizieren lernen, sich in eine Gruppe einordnen zu können und gleichzeitig Gemeinschaft erleben. Jeder einzelne übt sich in Konzentrationsfähigkeit, Disziplin und Ausdauer und hilft somit seine Persönlichkeit zu entfalten.


Musik in der Mittelstufe

Schüler von Klasse 5 an können im Schulchor mitsingen. Für Instrumentalisten (ebenfalls aller Altersstufen) gibt es die Orchester-AG.

Das Fach Musik wird entsprechend den für die Berliner Schule geltenden Stundentafeln in der 7. Klasse durchgehend zweistündig, ab Klasse 8 epochal, d.h. jeweils nur in einem Halbjahr (gleichfalls zweistündig) als Pflichtfach unterrichtet. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im Wahlpflichtbereich Musikzu belegen.


Musik im Wahlpflichtbereich

Entscheidet man sich für den künstlerischen Bereich, erfolgt der Einstieg über Musik in der achten Klasse, Kunst in der neunten und Darstellendes Spiel in der zehnten Klasse – jeweils dreistündig pro Woche. Auf diese Weise hat jede Schülerin/jeder Schüler die Gelegenheit, vor der Oberstufe sämtliche künstlerische Fächer vertieft kennenzulernen und festzustellen, ob sie/er sich dafür besonders eignet.

In Musik geht es im Wahlpflichtbereich zum einen um Praxisausübung, d. h. auch konkret aktive Unterstützung von Aufführungen in Schule bzw. Gottesdienst, zum anderen um Vertiefung der im regulären Unterricht erworbenen Kenntnisse und um Vorbereitung auf den Unterricht in der Oberstufe. Beispielsweise werden Kanons oder Popsongs in Gruppenarbeit selbst komponiert, nachdem die Grundlagen in Dreiklangsbildung und Harmonik erlernt worden sind.


Musik in der Oberstufe

In der Oberstufe wird Musik entweder als dreistündiger Grundkurs oder als fünfstündiger Leistungskurs angeboten. Musik kann daher als 3. (schriftliches) oder 4. (mündliches) Prüfungsfach oder als Leistungsfach im Abitur gewählt werden. Seit Schuljahresbeginn gibt es wieder einen Musik-LK, der jahrgangsübergreifend weitergeführt werden soll. Damit können musikbegeisterte Schüler der künftigen Oberstufe auch weiterhin mit einem Leistungskurs rechnen.


Chorfahrt 2013

KSL Template