Bild1

KSL-Schüler und Schülerinnen im Finanzministerium ausgezeichnet

Doppelter Preisgewinn in bundesweitem Wettbewerb!

Gleich zweimal war die KSL erfolgreich im bundesweiten Schreibprojekt „Jugend und Wirtschaft“, das von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Kooperation mit dem Bankenverband ausgerichtet wird.

Max Ufer, Schüler der 12. Jahrgangsstufe, errang einen Artikelpreis, ein iPad, für herausragende Beiträge, die im Wirtschaftsteil der F.A.Z. veröffentlicht wurden. Gleichzeitig erhielt der ganze am Projekt beteiligte Kurs einen Schulpreis in Höhe von 2500 Euro für besonderes Engagement und zahlreiche gute Artikel, von denen bislang fünf auf der monatlich erscheinenden Seite Jugend und Wirtschaft gedruckt wurden.

Die Festrede bei der Preisverleihung im Finanzministerium am 11. September hielt Staatssekretär Wolfgang Schmidt, die Laudatio der Herausgeber der F.A.Z. Gerald Braunberger. An dem Wettbewerb hatten sich 60 Schulen aus der ganzen Bundesrepublik mit insgesamt ca. 1000 Schülerinnen und Schülern beteiligt. Die anderen Preisträger kamen aus Baden-Württemberg und Bayern.

Lesen Sie hier bereits erschienene Artikel: www.jugendundwirtschaft.de


Einzelpreisträger Max Ufer

Bild3

Artikelpreisträger: Katholische Schule Liebfrauen, Berlin, von links nach rechts:

Dr. Markus Keitsch (Schulleiter), Dr. Titus Maria Horstschäfer, Karl Dietrich Seikel (FAZIT-STIFTUNG), Susanne Gerstmeyer (Projektlehrerin), Gerald Braunberger (F.A.Z), Max Ufer, Wolfgang Schmidt (Staatssekretär Bundesministerium der Finanzen), Achim Oelgarth (Ostdeutscher Bankenverband), Julia Topar (Bankenverband)


Gruppenfoto aller Teilnehmer

Bild2


KSL Template